Cluster CoOPTICS

Der Cluster “CoOPTICS – Cooperate in Optics” bündelt die Kräfte von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in der Region Jena mit dem Ziel, neue Potenziale auf dem Gebiet der Optischen Technologien zu erschließen – einem Zukunftsfeld der Hightech-Strategie der Bundesregierung. CoOPTICS bildet die gesamte Innovationskette von der Wissensgenerierung bis hin zur wirtschaftlichen Verwertung ab und erschließt mit passgenauen Forschungs- und Entwicklungsprojekten optische Basistechnologien für wachstumsstarke Zielmärkte wie u.a. Lebenswissenschaften und Medizin, Information und Produktion, Energie und Umwelt sowie Sicherheit und Mobilität. Neben dieser Funktion des Innovationsmotors ist CoOPTICS das Zentrum für Aus- und Weiterbildung in den Optischen Technologien in Europa. Der Cluster vereint mehr als 160 Unternehmen mit über 10.000 Beschäftigten, zehn Forschungs-
institute und drei Hochschulen.

Der Prozess der Strategieentwicklung des Clusters CoOPTICS wurde durch Dr. Thielbeer Consulting moderierend, strukturierend und konzeptionell begleitet. Neben der fachlich-inhaltlichen Ausrichtung des Clusters unterstützte Dr. Thielbeer Consulting auch die Implementierung eines tragfähigen Cluster- und Wissensmanagements (inkl. eines indikatorgetriebenen Steuerungssystems). Die strategischen Überlegungen zur weiteren Clusterentwicklung von CoOPTICS wurden auch in der FuE-Förderung des Freistaats Thüringen berücksichtigt.